Wir sind in Deutschland: Reisekosten abrechnen mit dem iPhone

Die deutsche Bürokratie ist ja nun weltweit führend in ihrer Intensität. Mit den richtigen Tools hält sich der Aufwand in Grenzen. Ich nutze bereits seit ein paar Monaten die App Reisekosten von Data Line.  Wer kennt das nicht: Hier ein Beleg für das Taxi, fürs Parkhaus, für öffentliche Verkehrsmittel, eine Tankquittung und dort die Hotelrechnung oder das Bahnticket. Alle Belege nachträglich zusammensuchen und als Aufstellung für die Abrechnung mit der Firma aufbereiten. Das geht nun einfacher!

Screenshots iPhone App Reisekosten von Data Line

Einfaches Erstellen der Reisekostenabrechnung mit dem iPhone und der App Reisekosten von Data Line

Mit dieser App können bereits unterwegs während einer Geschäfts- oder Dienstreise oder bei Auswärtstätigkeiten sämtliche Kosten und Belege nach und nach erfasst (auch fotografiert) und so die Reisekostenabrechnung für die Firma im Handumdrehen erstellt werden. Pauschale Verpflegungsmehraufwendungen werden auf Wunsch für die gesamte Reise automatisch ermittelt.

Reisekosten kennt alle deutschen Steuer- und Auslandsreisekostenpauschalen. Sie stehen automatisch zur Verfügung. Belege in ausländischer Währung lassen sich auf Knopfdruck mit aktuellen Tageskursen automatisch in die „Heimwährung“ umrechnen.

Recht einfach lassen sich

  • die Kosten für die Reise mit dem eigenen oder dem Firmen-PKW, der Bahn oder dem Flugzeug ermitteln,
  • die Verpflegungs- und Übernachtungskosten sowie sonstige Auslagen (auch in Fremdwährungen) zusammenfassen und
  • per Knopfdruck die fertigen PDF-Reisekostenabrechnungen ins eigene Büro oder gleich zur Personalabrechnungsstelle via Email versenden

„Reisekosten“ ist so konzipiert, dass die Eingaben ein Kinderspiel sind und „by the way“ noch während der Reise erfasst und versendet werden können.

Besondere Features und Funktionsumfang:

  • Sämtliche Steuerpauschalen 2010 (auch Auslandsreiskostenpauschalen) für Verpflegungsmehraufwendungen, Übernachtungen oder Fahrtkosten sind automatisch im Zugriff
  • Übersicht über alle Reisen
  • Start und Zielorte, die sich wiederholen, sind sofort im Zugriff.
  • Belege können zusätzlich mit der iPhone eigenen Kamera fotografiert und automatisch als Anlage der Reisekosten-Abrechnung beigefügt und somit archiviert werden
  • Auf Wunsch erfolgt eine automatische Berechnung der pauschalen Verpflegungsmehraufwendungen
  • Entfernungen für die Fahrkostenermittlung bereits erfasster Etappen stehen automatisch für jede weitere Fahrt als Vorschlagswert zur Verfügung
  • Belege in ausländischer Währung werden auf Knopfdruck mit Tageskursen oder festen Kurs in die eigene Währung umgerechnet
  • Sind alle Kosten erfasst, erstellt Reisekosten eine Zusammenstellung als Reisekostenabrechnung mit einer Anlage von Belegen und sendet sie via Email als PDF an beliebige Adressaten
  • Auch nutzbar für Übersichten der Fahrtkosten bei Auswärtstätigkeiten
  • Durch eine Archivierung Ihrer Reisen bleiben alle Reisen im Überblick und im Zugriff
  • Eine Sortierfunktion ermittelt alle Reisen und Kosten für ein bestimmtes Ziel, einen bestimmten Anlass oder einen bestimmten Zeitraum

Download für 4,99 Euro:


Wer noch scheut, 4,99 Euro für das Programm auszugeben, kann sich die Reisekosten App als kostenlose Lite Version runterladen, um die Funktionen auszuprobieren. Die Lite-Version ist auf 3 Reisen beschränkt und ermöglicht keinen eMail-Versand des erzeugten Reisekostenberichts. Beim Kauf der Vollversion können die Reisedaten der Lite-Version NICHT übernommen werden, deshalb sollte man sie tatsächlich nur zur Prüfung des Funktionsumfanges einsetzen.

Stichworte: , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Wirtschaft

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist App-Experte mit rund 10.000 getesteten Apps. Er schreibt für App-kostenlos.de, App-kostenlos.at, App-kostenlos.ch, Apps-Free.co.uk, Deutsche-Apps.de, Universal-App.com, App-des-Tages.com und weitere Seiten. Zusätzlich berät er App-Herausgeber über die App Agency und ist Geschäftsführer der PR-Agentur Avandy GmbH.

Kommentar verfassen